06
JUN
2017

Theater-AG begeistert mit „Lysistrata“ (mit großer Fotogalerie)

Die Theater-AG der DS Izmir spielte in Form eines riesigen Schauspielprojekts mit 27 Schülerinnen und Schülern die Anti(-ke) Kriegskomödie „Lysistrata“ und begeisterte über 250 Zuschauer.

Seit drei Jahren leiten der stellvertretende Schulleiter Dirk Philippi und seine Frau Raluca als Theaterlehrer die Schauspielgruppe der DS Izmir. Nach Woody Allens „Mr. Big“ 2015 und Shakespeares „Sommernachtstraum“ 2016 wurde am 3. Juni 2017 „Lysistrata“ von Aristophanes gespielt.

Auf der Open-Air-Bühne der Schule wurde eine vergnügliche Version des antiken Stoffes, mit vielen Anspielungen auf die heutigen Beziehungen zwischen Frauen und Männern und die Verhältnisse in der globalen Gesellschaft inszeniert: Welche Typen Männer und Frauen gibt es? Wer hat das Sagen? Wer wickelt die Kinder? Wer verdient das Geld? Wer engagiert sich in der Politik?

Die Schülerinnen und Schüler der Theater-AG aus den Klassen 6 bis 11 arbeiteten ein Jahr lang daran, die antike Komödie im Rahmen eines riesigen Theaterprojekts mit 30 Beteiligten zu präsentieren und damit ihr persönliche Statement gegen den Krieg auf der Welt zu äußern. Und die Mühe hatte sich gelohnt. In wunderschönen, von Frau Philippi selbst produzierten Kostümen füllten die Kinder ihre Rollen voller Überzeugung und Hingabe. Auch der durch häufige Sprecherwechsel schwer zu erlernende Text, wurde bravurös gemeistert.

Letztlich siegte auf der Bühne die Liebe über den Krieg und mit einem ergreifenden Schlusschor („Make Love – Not War“) endete eine denkwürdige Nacht.